25.12.2018 | Fußball

Schock: Red Bull Salzburg muss Europa-League-K.O.-Runden-Platz an RB Leipzig abtreten

Nach etlichen Abgängen muss der österreichische Serienmeister auch noch den Platz in der K.O.-Phase der Europa League an den deutschen Ableger RB Leipzig abtreten.

Riesen-Aufregung in Salzburg! Nach zahlreichen Abgängen - unlängst wechselte Amadou Haidara zu RB Leipzig - an den deutschen Ableger, wandert nun auch der Startplatz in der K.O.-Phase nach Leipzig. In der Mozartstadt sieht man nun lange Gesichter - die Enttäuschung ist naturgemäß groß. "Wir haben uns schon so gefreut, aber irgendwie haben die Leipziger uns das wegnehmen können", seufzt Bullen-Coach Marco Rose.

Ralf Rangnick ist hingegen voller Begeisterung. "Ursprünglich wollten wir die gesamte Mannschaft aufkaufen und dann statt ihnen antreten, aber das wir einfach den Startplatz nach Leipzig transferieren konnten, ist natürlich wesentlich günstiger!". Ein Passus im Reglement der UEFA eröffnete Red Bull die konzerninterne Hintertür.

Warum aber die deutlich besseren und erfolgreicheren Salzburger nun ihren deutschen Kollegen zuschauen müssen, bleibt zu hinterfragen. "Gerüchten zufolge soll Rangnick einer der größten Abnehmer von Red Bull-Dosen sein und sich so sien Mitspracherecht erkaufen. "Das stimmt. Red Bull ist wirtschaftlich völlig von Ralf (Anm.d.Red.: Rangnick) abhängig. Und er ist von Red Bull abhängig. Und Salzburg ist von Leipzig abhängig. Unser Geschäftsmodell basiert nur auf Abhängigkeiten. Das kommt davon, wenn man zu viele Ex-Politiker im Vorstand sitzen hat", so ein anonymer Konzern-Insider.

Das plötzliche Verpassen der Europa-League-K.O.-Phase wirkt nun auch auf die Kaderplanung der Salzburger aus. Sämtliche Top-Stars wollen nun in der kommenden Winter-Transferperiode den Klub verlassen. "Xaver Schlager steht vor einer Verpflichtung im Musikantenstadl und soll dort mit seinem Namen einen adäquaten Ersatz für Florian Silbereisen darstellen. Munas Dabbur wird aufgrund seiner Treffer-Quote bei feindlichen Zielen in den Kader des Mossads aufgenommen werden", so Handlanger von Ralf Rangnick und "Sportdirektor" Christoph Freund.

Bei Leipzig macht sich innerhalb der Mannschaft aber Verunsicherung breit. Viele der Spieler befürchten eine Blamage und ein sofortiges Ausscheiden in der K.O.-Phase. "Letztens konnten wir nicht einmal gegen die Bayern reüssieren. Wie sollen wir dann gegen den FC Brügge bestehen können?", so Marcel Sabitzer.


03.01.2019

VIDEO: Marko Arnautovic und seine "besten" Szenen bei Inter Mailand

Marko Arnautovic hinterließ immerhin einen Eindruck bei den Italienern.

mehr lesen
01.01.2019

VIDEO: Mit dieser Aussage machte sich Alfred Tatar unsterblich

Als Alfred Tatar noch Vienna-Trainer war sorgte er mit dieser Aussage für Furore.

mehr lesen
01.01.2019

VIDEO: Andi Goldberger kommentiert leicht betrunken

Ein Schnapserl zu viel hatte wohl Andi Goldberger hier erwischt.

mehr lesen
01.01.2019

VIDEO: Ailton beim SCR Altach

Fußballlegende Ailton beendete seine Zeit beim SCR Altach mit diesem Interview.

mehr lesen
30.12.2018

VIDEO: Donis Avdijaj und das Interview des Jahres 2015

Ex-Sturm-Legionär Donis Avdijaj hinterließ in Österreich dieses geschichtsträchtige Interview.

mehr lesen
30.12.2018

VIDEO: Österreich besiegt Deutschland mit 2:1

Unser Highlight aus 2018: Österreich biegt den großen Bruder!

mehr lesen