17.06.2017 | Fußball

Im Tausch für Alois Höller: SV Mattersburg vor Verpflichtung von Cristiano Ronaldo

Der SV Mattersburg steht kurz vor der Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo und ist sogar dafür bereit, einen ihrer Top-Stars ziehen zu lassen.

"Eine klassische Win-Win-Situation", bezeichnet ein Vereinsinsider des SV Mattersburg die möglichen Spielertausch. Der burgenländsiche Erstligist soll dem Vernehmen nach reges Interesse an Real Madrids Cristiano Ronaldo bekundet haben. Der Portugiese wäre die nötige Verstärkung am linken Flügel, um "nächste Saison vielleicht im gesicherten Mittelfeld zu landen".

Der Portugiese, der aus steuerlichen Gründen wohl aus Spanien fliehen möchte, hätte aufgrund seiner Vorgeschichte in Österreich einen einfachen Start. "Wenn ich mir ansehe, was die Politiker in diesem Land aufführen und trotzdem im Amt bleiben, dann können meine Steuerschulden echt kein Hinderniss sein", so Ronaldo, der sich alllmählich mit Österreich anfreunden kann.

Real Madrid soll ursprünglich einem Verkauf von Ronaldo an den SV Mattersburg abgeneigt gewesen sein, da man für den 32-Jährigen lediglich 2 Kisten Rotwein und 50.000€ als Ablöse bot. Der SV Mattersburg stockte dann das Offerte ordentlich auf und bot zusätzlich Alois Höller. "Dann konnte ich nicht mehr Nein sagen. Ich musste ja auch an den Verein denken, der mit solch einem Spieler eine neue Ära einleiten könnte", so Real-Präsident Florentino Perez.

Für Ronaldo bedeutet dies, dass er bei einem möglichen Wechsel vom Start an Leistung bringen muss. "Wenn die für mich den Höller Lois hergeben, dann kann ich mir keine Schwächephase leisten. Ob ich diesem Druck standhalten kann? Deswegen zögere ich, das Angebot anzunehmen", schildert Ronaldo.

Star-Stürmer Stefan Maierhofer versucht sich indes als Vermittler. "Ich habe dem Cristiano versprochen, dass ich ihn bei meinem täglichen Selfie auf Facebook markiere. Da kann er den einen oder anderen Follower von mir abgreifen", so der Hühne, der damit den Europameister nach Mattersburg locken möchte.

(Bild: Montage, Wikipedia, Steindy)


23.09.2017

'So eine Sauerei': Alois Höller von FIFA überraschend nicht für Weltfußballer-Wahl nominiert

Der burgenländische Starkicker zeigt sich nach Bekanntwerden der Kandidaten für die kommende Weltfußballer-Wahl...

mehr lesen
19.09.2017

'Hat mir die Karriere versaut': Marko Arnautovic erfreut über Koller Abgang

Das bevorstehende Ende der Ära Marcel Koller erfreut vor allem dessen jahrelangen "Ziehsohn" Marko Arnautovic.

mehr lesen
11.09.2017

'Sprechen kaum Deutsch': Sebastian Kurz verdonnert Milan-Spieler zu Deutschkursen

Vor dem Europaleaguehit Austria-Milan sorgt ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz für einen Eklat.

mehr lesen
10.09.2017

'Wollen raus aus der Krise': SK Sturm Graz erntlässt Franco Foda mit sofortiger Wirkung

Der SK Sturm Graz schlitterte nach der 1:2-Niederlage gegen den LASK ordentlich in die Krise. Nun müssen Köpfe rollen.

mehr lesen
05.09.2017

Paukenschlag vor Georgien-Match: ÖFB präsentiert Marko Arnautovic als neuen Spielertrainer

Vor dem heutigen Abendspiel gegen Georgien gab der ÖFB völlig überraschend frühzeitig die Entlassung von Marcel Koller...

mehr lesen
03.08.2017

'Die Frauen sollen das Kicken lassen': Andreas Gabalier nach Halbfinal-Aus schwer enttäuscht

Der österreichische Starmusiker ließ seinem Ärger nach der gestrigen Halbfinal-Niederlage der ÖFB-Ladies gegen Dänemark...

mehr lesen