01.11.2017 | Fußball

Große Ehre: Joachim Standfest erhält bei Sportler-Gala Sonderpreis für Lebenswerk

Joachim Standfest erhielt bei der Sportler-Gala einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk.

GAK, Austria Wien, Sturm Graz, SV Kapfenberg und Wolfsberger AC. Die Vita des mittlerweile sich in der Fußballer-Pension befindlichen Joachim Standfest liest sich beeindruckend. Der 37-jährige Steirer war dieses Jahr zurückgetreten und wurde bei der diesjährigen Sportler-Wahl mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Joachim Standfest blieb standfest

"Ich bin immer noch sprachlos. Als mein Name ausgerufen wurde, war ich den Tränen sehr nahe, aber ich blieb standfest", so Joachim Standfest. Zahlreiche Wegbegleiter der österreichischen Fußballlegende erzählten bei der Laudatio gemeinsame Geschichten. Florian Mader, gemeinsamer Kollege zu Austria Zeiten, erzählt: "Einmal waren der Joachim und ich fort. Als es dann schon 8 Uhr früh war und wir zum Training gingen, hat er sich am Weg dorthin zehnmal übergeben. Als Draufgabe hatte er seine Schuhe verkehrt angezogen und beim Training trotzdem 14 Tore geschossen. Seitdem hatte er bei jedem Match die Schuhe verkehrt an und unter 0,8 war er auch nie".

Sein Ex-Trainer Heimo Pfeifenberger hingegen hebt die außerordentlichen Führungsqualitäten seines Ex-Schützlings hervor. "Der Joachim war einer, der Verantwortung übernahm. Alle Spieler konnten zu ihm kommen und er half immer weiter. Ich kann mich noch gut erinnern, als mal ein Spieler seine Schuhe vergessen hatte und der Joachim ihm dann sein geborgt hatte. Beim Match hat dann der Joachim zwei Assists geliefert und wurde danach von zahlreichen Scouts vieler Top-Klubs beobachtet."

Real Madrid? Nein, Danke!

Einer dieser Scouts war ebenfalls unter den zahlreichen Gratulanten und gab eine Geschichte  preis. "Ich stieß auf ihn, als er damals beim SV Rottemann ein Leih-Engagement hatte. Von da an machte ich es mir zur Lebensaufgabe, ihn zu meinem Verein zu holen. 2012 war ich kurz davor ihn zu Vertragsverhandlungen zu überreden, aber er entschied sich schlussendlich doch für Kapfenberg", so Jorge Espinosa, Scout von Real Madrid.

Joachim Standfest lieferte am Ende der Gala noch private Einblicke in seine Zukunftsplanung. "Irgendwann möchte ich meine für Standfestigkeit sorgende Anti-Rutsch Duschmatten patentieren lassen. Aber das dauert noch, bis ich den Bad- und Sanitärbereich revolutionieren kann!", so Standfest.

(Bild: Wikipedia, Steindy)

 

 


21.11.2017

'Erfüll mir damit einen Traum': Ronaldinho ab sofort Analytiker im ORF-Sportteam

Der mehrfache Weltfußballer aus Brasilien soll künftig das Team rundum Roman Mählich, Herbert Prohaska und Helge Payer...

mehr lesen
18.11.2017

„Ernst Happel“-Gedenktafel mit den Worten „Hauts eich in Schnee!“ vor Verlagsgebäude "Zeitung Österreich" feierlich enthüllt.

Anlässlich des Todestages des Trainerlegende Ernst Happel, der sich am gestrigen 14. November zum 25. Mal jährte, wurde...

mehr lesen
15.11.2017

'Wir sind bei der WM, oida': Marko Arnautovic nach Sieg über Uruguay euphorisch

Nach dem gestrigen Sieg im freundschaftlichen Länderspiel gegen Uruguay glaubt Marko Arnautovic irrtümlicherweise, sich...

mehr lesen
08.11.2017

Neuer Job: Marcel Koller ab sofort Verkäufer bei Würstelstand vor Happelstadion

Der ehemalige ÖFB-Teamchef soll während dem Ländermatch der österreichischen Nationalmannschaft gegen Uruguay sein...

mehr lesen
06.11.2017

Skandal: David Alaba sagt Nationalteam zu, nur um wieder absagen zu können

David Alaba sorgt für einen handfesten Skandal.

mehr lesen
03.11.2017

'Will ihm wieder eine Chance geben': Mario Haas gibt gegen Uruguay Team-Comeback

Das Grazer Urgestein wurde von Neo-Teamchef Franco Foda völlig unerwartet für das kommende Länderspiel gegen Uruguay...

mehr lesen